zurückhome

10 einfache Regeln


1. Nutzen Sie unsere Vereinswebseite zur Kontaktaufnahme
Wenn Sie mit Ihrem Computer noch ins Internet kommen, nutzen Sie bitte die Hilfemöglichkeiten auf unserer Vereinswebseite.
Die Telefon-Hotline ist ausschließlich für Notfälle gedacht, z.B. keine Internetverbindung oder der PC startet nicht mehr.
Wir kommunizieren grundsätzlich nicht über Whatsapp oder SMS.
Kontaktaufnahmen sind nur über unsere Vereinswebseite möglich.
E-Mails werden wegen der großen Spamflut nur angenommen, wenn diese über unsere Vereinswebseite versendet wurden.
Da unsere zeitlichen Ressourcen begrenzt sind, ist gerade diese Regel sehr wichtig und steht an erster Stelle.
2. Öffnungszeiten beachten
Wir sind ein Verein!
95 % der geleisteten Arbeiten werden ehrenamtlich durchgeführt. Dennoch stellen viele der aktiven Mitglieder auch noch ihre private Freizeit zur Verfügung, um den Fördermitgliedern zu helfen. Vielen Mitglieder scheint das nicht zu reichen und glauben, die Öffnungszeiten selbst zu bestimmen und Hilfe auch an Feiertagen oder mitten in der Nacht zu fordern. Wir bitten alle Mitglieder, unsere Öffnungszeiten zu respektieren, damit unsere aktiven Mitglieder auch am nächsten Tag noch "Lust" auf die Arbeit beim Kölner PC Freunde e.V. haben.
3. Mitgliedschaft kündigen
Jetzt mal ehrlich, wer will das schon?
Aber wer möchte, kann natürlich jederzeit aus dem Verein austreten, dazu müssen Sie nur die Kündigungsfrist einhalten und uns eine unterschriebene Kündigung per Post zusenden.
Alles Weitere entnehmen Sie bitte unserer Vereinssatzung.
4. Online-Hilfe richtig nutzen
Damit Sie die Online-Hilfe in einem Notfall richtig nutzen, sollten Sie hin und wieder unsere Vereinswebseite besuchen und sich mit dem Online-Hilfe-Programm vertraut machen. Sollte das Online-Hilfe-Programm nicht geöffnet sein, wenn Sie die Onlinehilfe-Anfrage gestellt haben, können wir Sie auch nicht anrufen. Diese Regel ist besonders wichtig und steht darum an vierter Stelle.
5. Fasse dich kurz
Selbstverständlich hören wir gerne zu, man sollte uns aber auch die Gelegenheit geben, etwas sagen zu können. Dank unserer langjährigen Erfahrung können unsere aktiven Mitglieder bereits nach wenigen Worten eines Anrufers das Problem erkennen und eine Lösung präsentieren. Jeder zweite Anrufer redet aber ohne Punkt und Komma (oder gar Luft zu holen) Minuten lang und verbraucht somit wertvolle Telefonzeit, die wir an anderer Stelle nutzen könnten. Darum gilt "Fassen Sie sich so kurz wie möglich und lassen Sie auch den Techniker etwas sagen".
6. Mitgliedsbeitrag pünktlich bezahlen
Wie viele Vereine leiden auch wir unter der Zahlungsunwilligkeit unserer Mitglieder. Damit der Verein auch zukünftig bestehen kann, ist es unerlässlich, dass alle Mitglieder den fast schon lächerlich zu betrachtenden Mitgliedsbeitrag bereits nach Erhalt der Rechnung zahlen und nicht auf die Zahlungserinnerung oder gar auf die Mahnung warten. Auch dadurch werden die Vereinsmittel stark erschöpft.
Eine Teilnahme am SEPA-Einzugsverfahren würde uns die Arbeit sehr vereinfachen.
7. Informieren Sie uns über Änderungen Ihrer Daten
Fast 20 Prozent der bei uns hinterlegten Daten wie E-Mail-Adressen, Wohnanschriften oder Telefonnummer sind nicht aktuell, da unsere Mitglieder umziehen oder Ihre E-Mail-Adresse ändern ohne uns diese Daten mit zuteilen. Hierbei werden die Vereinsmittel praktisch verschleudert, da Rechnungen nicht zustellbar sind und ungeöffnet zurückkommen. Hierbei verliert der Verein einige Hundert Euro im Jahr für Portokosten. Jetzt muss man sich die Frage stellen, wie der Verein eine solche Verschwendung kompensieren soll. Die eindringliche Bitte „halten Sie Ihre Daten aktuell“ geht also alle Mitglieder an.
8. Telefonisch nicht erreichbar
Sie haben vor kurzem eine Online-Hilfe angefordert, doch leider können wir Sie telefonisch nicht unter der uns bekannten Nummer erreichen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur 1-mal versuchen Sie unter der uns bekannten Telefonnummer zu erreichen. Da sehr viele Mitglieder Hilfe bei uns suchen, müssen wir uns nach einem Versuch einem anderen Mitglied zuwenden. Wir bitten Sie, die Online-Hilfe erneut anzufordern. Bitte beachten Sie, dass wir meist nach wenigen Minuten zurückrufen. Da unsere Telefonressourcen begrenzt sind, ist gerade diese Regel sehr wichtig und wurde daher in unser Regelwerk aufgenommen.
9. Erst lesen, dann „Klicken“
Leider müssen wir selbst diese, eigentliche Selbstverständlichkeit, zur Regel machen.
Es kommt mittlerweile so oft vor, dass vor einem wichtigen „Klick“ (nicht nur auf unserer Vereinswebseite) überhaupt nicht gelesen wird, was an dieser Stelle bestätigt wird.
Uns erreichen immer mehr Anfragen, die mit dem Thema „ungewollte Vertragsabschlüsse“ zu tun haben.
Bedauerlicherweise scheint unsere Gesellschaft immer lesefauler zu werden. Es werden sich lediglich die Informationen „herausgelesen“, die für einen selber wichtig erscheinen.
BITTE BITTE ..... liebe Mitglieder, Nicht-Mitglieder und alle, die sich im Internet bewegen:
➔ Zuerst lesen, dann denken und erst danach ... klicken.
➔ Jeder Klick im Internet stellt einen Vertragsabschluss dar.
Wir werden zukünftig sehr streng auf solche Fehler hinweisen, um Schaden von Ihnen und uns, abzuwenden.
10. Hefen Sie uns bekannter zu werden (NEU)
Werbung bei Google oder ähnlichen Plattformen kosten einen Haufen Geld, welches wir nicht haben.
Trotzdem müssen wir irgendwie Werbung für unseren Verein machen, damit wir auch zukünftig überleben können.
Hier kommen Sie als Vereinsmitglied ins Spiel.
Nach einer erfolgreichen Hilfe des Kölner PC Freunde e.V. sollten Sie eine Bewertung (Rezension) auf Google.de hinterlassen, damit uns andere Hilfe suchende Computernutzer finden können.
Alles gelesen und akzeptiert